Speichenrechner

Der Bau eines hochwertigen Laufrads braucht Fachwissen und Erfahrung. Darum sollte das Einspeichen Fachleuten überlassen werden. Hier finden Sie keine komplette Einspeichanleitung, sondern nur Hinweise, was speziell bei einem SON Nabendynamo zu beachten ist. Unser Speichenrechner ist aber auch für Laufräder mit anderen Naben verwendbar.

Felgenmaße
Nabenmaße
Lochkreis­durchmesser der Nabe
Abstand Flansch - Mittelebene
Errechnete Speichenlänge
Empfohlene Speichenlänge

Hinweise zum Einspeichen

Die Speichenlöcher der SON-Nabendynamos sind für Speichen mit Durchmesser 2 mm am Bogen ausgelegt. In den großen Senkungen des breiten Flansches sitzen Speichen mit normaler Bogenlänge eng und passen gut. Dadurch ist die Belastung reduziert und die Speichen arbeiten sich in der Einfahrphase wenig in den Flansch ein. Ein sorgfältig abgedrücktes Laufrad braucht also normalerweise nicht nachzentriert werden.

Auch für non-disc-Naben empfehlen wir die übliche gekreuzte Einspeichung. Radiales Einspeichen ist bei aktuellen Modellen zwar zulässig, bringt aber bei bestimmten Geschwindigkeiten die Gefahr von Speichengeräuschen durch Resonanz. Wir empfehlen Speichenspannungen von etwa 1000 bis 1200 N (gemessen ohne Bereifung/Luftdruck).
Die disc-Versionen haben leicht unsymmetrische oder symmetrische Flanschlage. In vielen Fällen kann links und rechts dieselbe Speichenlänge verwendet werden.

Handgefertigte Laufräder von SON

zum Laufrad-Angebot